Roboter aus Fleisch und Blut

RoboterPortugiesische Verhältnisse

Zwei Jobs und kein Geld – Um mit dem Mindestlohn von 475 Euro überleben zu können, muss der Portugiese Luis wohl ein Überlebenskünstler sein. Oder er arbeitet 70 Stunden pro Woche, um sich das Leben leisten zu können. Sein Wohnzimmer ist das Einkaufszentrum. Nach Hause kommt der Kellner wegen seiner zwei Arbeitsstellen ohnedies nur selten.

Von Georg Partoloth, erschienen in der UHUDLA Ausgabe 97/2012 Weiterlesen

Simbabwe: Bildungsnotstand nach Massenvertreibungen

SchuleKeine Schule, keine Zukunft

Operation Murambatsvina – Nach den Massenzwangsräumungen von 2005 kann knapp eine Viertel Million Kinder und Jugendliche keine Schule mehr besuchen. Kinder aus informellen Siedlungen sind besonders betroffen.

Von Sabine Vogler, erschienen in der UHUDLA-Ausgabe Nr. 97/2012 Weiterlesen

Künstlerbilder vom Bilderkünstler

Mario_LangMario Lang, Multibegabter mit Qualitätsgarantie

Er ist einer der wenigen, der die Szene Wien in all ihren Facetten kennt, überall dort zu Hause ist, wo es „was zu Fotografieren“ gibt.

Von Walter Lohmeyer, erschienen in der UHUDLA Ausgabe 97/2012 Weiterlesen

Eine Klasse schafft sich ab

Die Geldjagd fordert ihre Opfer

Korruptionsuntersuchungsausschuss – Es ist nicht ganz korrekt, von den etablierten Politikern als Klasse zu sprechen. Obwohl ihre Zahl, wenn man alle Funktionsebenen vom Gemeinde- bis zum Nationalrat berücksichtigt, in die Tausende geht, handelt es sich bloß um eine schwankende Schicht der Gesellschaft. Angesichts der jüngsten Enthüllungen etwa im Korruptionsuntersuchungsausschuss scheint sie gerade im Begriff zu sein, sich selbst abzumontieren.

Von Lutz Holzinger, erschienen in der UHUDLA Ausgabe 97/2012 Weiterlesen

Traumziel, ein soziales Graz…

ElkeNützlich für die Menschen ■ Elke Kahr ist plötzlich ein im ganzen deutschen Sprachraum bekannter Name. Der sensationelle Wahlerfolg der KPÖ in Graz (von 11,2 auf rund 20 Prozent) mit ihr als Wohnungsstadträtin an der Spitze, hat sich bis Berlin und Umgebung herumgesprochen.
Erschienen in der UHUDLA Ausgabe 98/2013

1993 wurde die jetzt 51jährige Elke Kahr Grazer Gemeinderätin. 2005 übernahm sie als Stadträtin das Wohnungsreferat, weil Ernest Kaltenegger in den Landtag wechselte. Dem Udhudla stellte sich die künftige Vizebürgermeisterin zu einem Interview.
Lutz Holzinger hat mit der Wahlsiegerin Elke Kahr gesprochen

Weiterlesen