Hietzinger Kampf für eine bessere Welt

Plakat_RLK1. Rosa Luxemburg Konferenz in Österreich Michael Wögerer, den AkteurInnen der Internetzplattform „Unsere Zeitung – Die Demokratische“ und Robert Streibel, dem Leiter der Volkshochschule Hietzing ist es zu danken, dass ein theoretischer Versuch unternommen wird und Österreich nicht so bleibt wie es ist.
Die bisher herrschende Ordnung, so mächtig sie uns heute noch erscheinen mag, ist auf Sand gebaut. Die Notwendigkeit der Überwindung des Kapitalismus stellt sich daher einmal mehr ganz konkret. Die Linke steht dabei vor der Frage, mit welchen Theorien, Programmen, Strategien und Methoden sie den Kampf für eine bessere, gerechtere Welt weiterführen möchte.


In Österreich tut sich wieder was im linken Spektrum. Es wird auch Zeit gegen den Kurz-sichtigen Zeitgeist und gegen die politischen Zustände im Lande Zeichen der Zeit zu setzen. Besonders nach dem Scheitern der Aufbruchsstimmung mit dem „Aufbruch” im 2017er Jahr ist eine theoretische „Sondierung” der linken Kraft oder Schwäche zur „Österreichverbesserung” angesagt.

„Börsencrash, Hunger trotz Überproduktion, Umweltzerstörung und Kriege – viele Menschen spüren, dass es so nicht weitergeht und, dass, wie es Rosa Luxemburg ausgedrückt hat: diese Ordnung auf Sand gebaut ist“, erläutert der Konferenzinitiator Michael Wögerer die Beweggründe der zweitägigen Veranstaltung in der VHS Hietzing.

Wo über gesellschaftliche Utopien gesprochen wird

Die Rosa Luxemburg Konferenz soll ein Forum sein, wo genau diese linken Strategiedebatten von einer antikapitalistischen Perspektive aus solidarisch und breit geführt werden sollen. Nach dem Vorbild der gleichnamigen Tagung in der deutschen Hauptstadt Berlin gibt in Wien die Möglichkeit, Erfahrungen, Analysen und Aktivitäten linker Bewegungen und Parteien in Österreich aber auch international zu diskutieren.

Die bundesdeutsche Tageszeitung „Junge Welt” hat in der deutschen Metropole im Jänner 2018 bereits die 23. Rosa Luxemburg Konferenz organisiert und durchgeführt. Nun sollen im Rahmen der Wiener Konferenz linke Organisationen, Vereine und Verlage ihre Arbeit mit Infoständen und inhaltlichen Programmpunkten präsentieren können.
Das gesamte Programm der I. Rosa Luxemburg Konferenz am 2. und 3. März 2018 in der VHS Hietzing: http://www.rosaluxemburgkonferenz.at

Was sagt Robert Streibel, der Leiter der Hietzinger Volkshochschule zu dem Programm-Highlight in „seinem” Haus: Er betont, dass die Wiener Volkshochschulen zwar parteipolitisch neutral, sehr wohl jedoch ein Ort sind, „wo über gesellschaftliche Utopien gesprochen werden darf, ja sogar muss. Darum habe man die VHS Hietzing als Begegnungsort gerne zur Verfügung gestellt. Hietzing ist nicht der „Ort der Weltrevolution“, aber wir haben die Rosa Luxemburg zurückgeholt, und sie hat sogar das Vorwort für unser Frühjahrsprogramm geschrieben“. Und Robert Streibel ergänzt: „Unser Haus wird am Wochenende des 2. und 3. März 2018 voll gefüllt sein. Das Nachdenken darüber, dass nicht alles, was jetzt als Realität erlebt wird, immer so sein muss, tut bestimmt gut“.

Vielfältiges Angebot der 1. Wiener Rosa Luxemburg Konferenz

Zahlreiche Workshops, Buchpräsentationen & Vorträge, der über 50 unterstützenden Organisationen & Initiativen wird es auf der Rosa Luxemburg Konferenz geben. Ausstellungen, Kinderprogramm, Konzerte und zwei zentrale Podiumsdiskussionen stehen auch auf dem Plan.

An der Podiumsdiskussion über „Die Bedeutung der Ideen von Rosa Luxemburg heute?” (Samstag, ab 12.15 Uhr) nimmt u.a. die renommierte Historikerin Annelies Laschitza, eine der besten Kennerinnen des Lebens und Werks von Rosa Luxemburg, teil.
Das Abschlusspodium über „Linke Perspektiven in Österreich, Europa und der Welt?“ (Samstag, ab 18 Uhr) bilden Elke Kahr (Stadträtin in Graz/KPÖ Steiermark), Irmi Salzer (Landessprecher-Stellvertreterin der Grünen Burgenland), Julia Herr (Vorsitzende der Sozialistischen Jugend Österreich), Selma Schacht (Arbeiterkammerrätin Wien/KOMintern), Flora Petrik (Plattform Plus) und Irene Zores (Autonome FrauenLesbenBewegung).

 

I. Rosa Luxemburg Konferenz in Österreich
2./3. März 2018
VHS Hietzing
(Hofwiesengasse 48, 1130 Wien;
öffentlich erreichbar mit U4 bis Hietzing,
60er Richtung Rodaun direkt bis Hofwiesengasse)
EINTRITT FREI.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s