Arbeit & Soziales

Der Kampf geht weiter

Carlos

Portugiesische Verhältnisse ■ Viel Lob für Portugal. Die EU-Politgranden sind entzückt über den „Fortschritt” der LousitanierInnen. Im Land selbst regt sich wieder massiver Widerstand gegen die politischen Verhältnisse. Zehntausende demonstrieren am „Tag des nationalen Kampfes” in Porto und in der Hauptstadt.
In Lisboa dabei Martin Wachter

Alle auf die Straße
„A luta continua! – Todos já na rua!”, ist wieder in auf der iberischen Halbinsel. Der Kampf geht nach einer einjährigen schöpferischen Pause weiter. Eine Woche nach massiven Protesten von linken und gewerkschaftlichen Organisationen in Spanien, hat auch der größte Gewerkschaftsverband in Portugal Anfang Juni 2017 zum nationalen Kampftag aufgerufen.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar Bearbeiten

80.000 fordern gerechte Schule für alle

Algarve

Portugiesische Verhältnisse ■ Das portugiesische Schulsystem wurde von der konservativen und abgewählten Ex-Regierung kaputtgespart. Der angerichtete Schaden für Lehrkräfte, Jugend und Studenten des Landes ist enorm. In Lissabon war wiedereinmal Remidemi auf der „Straße der Freiheit”, der Avenida da Liberdade.
Aus Lisboa berichtet Martin Wachter
Weiterlesen

Der Schwarzkappler „Rambo”

HaltestelleDas ist eine Beschwerde an die Wiener Linien und deshalb auch die sachliche Argumentation. Die „verschärfte Variante” erfolgt demnächst im UHUDLA und auf selbiger Homepage. Leider bleibt es mir nicht erspart in meiner mehr als 30jährigen journalistischen Laufbahn in eigener Sache zu veröffentlichen. Das ist quasi die erste Reportage in „Ichform”.
Von Martin Wachter. Alle Fotos: Mario Lang
Weiterlesen

Sklaven auf Italiens Feldern

Migrant workers harvesting tomatoes in Italy, June 2012
Migrant workers harvesting tomatoes in Italy, June 2012

ErntearbeiterInnen ohne Rechte – MigrantInnen schuften in der Landwirtschaft ■ Tausende Arbeitsverhältnisse in (süd-)europäischen Ländern sind prekär. ArbeiterInnen haben keine Chance, ihre Rechte einzufordern. Der vorliegende Artikel beschäftigt sich mit der Situation von SaisonarbeiterInnen aus Nicht-EU-Ländern in Süditalien und zeigt den Zusammenhang zwischen der italienischen Migrationspolitik und der Ausbeutung der MigrantInnen auf.
Von Sabine Vogler, erschienen in der UHUDLA Ausgabe 100/2014

Weiterlesen

KOMintern macht Klassenkampf möglich

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die richtigen Roten in der Wiener Arbeiterkammer – „Wir dürfen als Vertretung der Arbeitenden nicht nur reagieren, sondern müssen aktiv agieren, als eigenständige Interessenvertretung!”, so sieht die Wiener Arbeiterkammerrätin Selma Schacht ihren Auftrag von den Wählerinnen und Wählern im Zuge der Arbeiterkammer-Wahl 2014.
Ein Gespräch von Martin Wachter mit der Arbeiterkammerrätin Selma Schacht, erschienen in der UHUDLA Ausgabe 100/2014

Weiterlesen

Abtreten, schallt es aus dem ganzen Land

Europademo
Generalstreik in Europa wünschen sich die
Demonstranten in Lissabon. © Wachter

Portugiesische Verhältnisse heute wie damals. Es geht um Alles oder Nichts ■ Portugals politische Situation ist gekennzeichnet durch Streiks, Massendemonstrationen in mehreren Städten. Der fünfte Generalstreik innerhalb von zweieinhalb Jahren versetzt das ganze Land in Aufruhr. Der harte Sparkurs der konservativen Regierung fordert bereits sichtbare Opfer in der verarmenden Bevölkerung.
Von Martin Wachter Lissabon. (Veröffentlicht in der UHUDLA Ausgabe 98/2012)
Weiterlesen