Der finale Mulatschag

Webermoni
Das Oberhaupt der Drahdiwaberl-Familie mit Tochter Moni Weber vor dem letzten Konzert 2009 im Gasometer und im Kreise seiner Familie. © Karl Weidinger

In memoriam Stefan Weber ■ Nach langer Parkinson bedingter Krankheit ist der vielseitige Künstler, Kapellmeister von Drahdiwaberl sowie der Präsident und Herausgeber des UHUDLA im 71. Lebensjahr verstorben. Stefan Weber war quasi ein UHUDLA Mitarbeiter der 1. Stunde.

Viele UHUDLA Titelseiten und zahlreiche Cartoons und Collagen stammten aus Webers Werkstatt. Über eine Dekade an Jahren bereicherte die älteste und rebellischste Straßenzeitung Österreichs eine „Drahdiwaberl”-Beilage

Ein Nachruf aus der Drahdiwaberl-Familie: Karl Weidinger, Akteur seit 1995, erinnert sich

Weiterlesen

Advertisements

So rockt Portugal – Xutos & Pontapes

Das UHUDLA Neujahrskonzert. Zweieinhalb Stunden, die beste Musik die Portugal zu bieten hat

Xuntos
UHUDLA Neujahrskonzert 2018 ■ Wer was zum Katervertreiben oder für eine klaren Kopf braucht, ist hier richtig. Das war und ist das Beste und wichtigste was Portugal in Sachen Punk-Rock und Polit-Band zu bieten hat. Und weil das Leben und die Politik nicht immer glatt laufen, eine Hommage an Ze Pedro, verstorben am 30. November 2017 im 61. Lebensjahr.
Von Martin Wachter Lisboa.

Zuerst Persönliches: Ich hatte das große Glück genau vor einem Jahr die Xutos e Pontapes in meiner Heimatstadt Lagos in der Silvester Nacht 2016 live zu hören. Die Kleinstadt an der Algarve im Süden Portugals stand Kopf.

Weiterlesen

September 2017

Sept.2017

Eine UHUDLArische Wahlkampfspende ■ Der UHUDLA-Cartoonist Karl Berger www.zeichenware.at hat den österreichischen Urnengang am 15. Oktber 2017 mit spitzer Feder im elektronische Netzwerk platziert.

´s Lebm is hoat in Favorit´n

Fritz_quer

Fritz Nussböck: Trostlosstroßn revisited ■ Fritz Nussböck schaffte eine Hymne aus den Banlieus, seinem Homeground Die Gegend um die “Trostlosstrossn”, das Trostviertel: Von Gott verlassen, den Grünen verschont. Blues, aus blutenden Herzen
Erschienen in der UHUDLA-Ausgabe 107/2017 Text und Fotos: Karl Weidinger

Ein hartes Pflaster. Frost- oder Frust-Aufbrüche? Das Ziel am Ende der Troststraße ist in Sichtweite.

Weiterlesen

Meidlinger Kelleroase

st-patrick
Jeden Monat ein Abend mit widerständigen Politliedern. Musiker Chris Peterka animiert das Publikum zum Mitsingen. Foto: Wachter

Alberts Bücherlager ■ Wann ich das erste Mal die paar Stiegen hinunter in das Kellerlokal in der Aichholzgasse in Meidling gestiegen bin, weiß ich nicht mehr genau, es muss vor ungefähr zehn Jahren gewesen sein. Möglicherweise bei einer Veranstalt­ung des Kulturvereins Klopfzeichen, bei dem ich zu dieser Zeit aktiv war.

Erinnerungen von Chris Peterka in der UHUDLA Ausgabe 103/2015
Auf jeden Fall war ich vom Ambiente des Bücherlagers von Albert Dlabaja sofort beeindruckt:

Weiterlesen

Servus Rock ´n´ Rollstuhl

fritz_sigi

Noch einmal Sigi Maron ■ „Höflich, vornehm und dezent, wie ich es immer tue. Allerdings unter Einschluss eines gewissen ordinären Wortschatzes…“ Letzte Grüße aus dem „Rock ’n‘ Rollstuhl“. Letzte Grüße an Fans und an die Leserinnen und Leser des UHUDLA. Sigi Maron in eigenen Worten vor Comeback-Konzert und vor Veröffentlichung seines letzten Buches “Schmelzwasser”.
Von Karl Weidinger erschinen in der UHUDLA Ausgabr 106/2017

The Rocksteady Allstars grooven sich ein. Die beiden erwachsenen Töchter Karin und Nina werden später begeistert im Halbdunkel der Bühnenflanke Stück für Stück mitsingen. Enkel Luca verwaltet den Merchandising-Stand, wo bereits zur Halbzeit die Bücher ausgehen.  Ist das jetzt ein Interviewtermin mit dem Sigi oder doch ein Ausflug zur Großfamilie Maron?
Weiterlesen

Widerstand in Theorie und Praxis

Layout 1Die UHUDLA-digital-edition präsentiert ■ 40 Jahre Proletenpassion
Das Leben ist vergänglich – die Proletenpassion nicht. Vor zehn Jahren erschien das Werk von Heinz R. Unger & den Schmetterlingen als Dokumentation in der UHUDLA-Edition. Die überarbeitete und modifizierte Digital-Ausgabe des epochalen Meisterwerks ist fertig. Der UHUDLA stellt die Proletenpassion gratis  ins Internetz. Das 24seitige Magazin ist für alle Interessenten eine Anleitung zum Widerstand in Theorie und Praxis. Wer Lust und Laune hat, kann durch eine Spende an die älteste und rebellischste Straßenzeitung Österreichs einen Beitrag zur Weltverbesserung leisten. Die Kontodaten sind unter anderem auf Seite 23 der Dokumentation zu finden.

Weiterlesen