Cartoon des Monats

Juli 2019

Pink–Floyd
© Ingo Gärtner

David Gilmour ■ „The Voice & Guitar”, der Aktrocker von Pink Floyd versteigerte seine Gitarrensammlung für 19 Millionen Euro Der Erlös geht an die Klimaschutzorganisation ClientEarth zur Bekämpfung des Klimawandels.

Das Bild von Ingo Gärtner 30×30 Acryl, Strasssteine (oder Gitarren) zu Solarzellen! Nach Jesaja 2,4, in der Galeria Dali Lagos ist noch zu haben.

In Falle eines Verkauf seines Werks denkt der Künstler aus dem südportugallischen Lagos an klimaneutrales ALDI (Hofer) Bier. Es kühlt/wärmt garantiert emissionsfrei.

Weiterlesen

Juni 2019

Bergermobil
© Karl Berger

Blieb’m is nur a Hawarie ■ Die türkise Krax’n hat erst einmal einen Totalschaden. Sebastian Kurz bastelt an seinem Geilomobil, damit er die Tschesn-ÖVP wieder in Gang setzen kann. Der UHUDLA lässt erst einmal die Fakten „sprechen”. Ex Kanzler Wastl Kurz hat bereits zwei Koalitionen gesprengt. 2017 Neuwahlen ausgerufen, die FPÖ in die Regierung geholt und Politik für seine Großspenden-Hawara gemacht.
Ein aufgelegter Elfmeter für SatirikerInnen und Cartoonisten.
Cartoon von Karl Berger

Zu rassistischen Einzelfällen der rechten FPÖ-Regierungskumpanen hat Kurz bis Ibiza geschwiegen.

Weiterlesen

Mai 2019

Kurzfrühling

Wiener Frühlingsspaziergang mit Wastl Kurz ■ „Auch der Herr Christian Strache sieht sich jetzt schon gezwungen, meine Cartoons unter die Leute zu bringen. Allerdings irrt er sich, wenn er meint, ich bräuchte dazu die SPÖ, oder deren Vorsitzende. Ich zeichne diese hübschen bunten Bilder gerne aus eigenem Antrieb und brauche dazu auch keinen Apparat oder irgendein Budget. Hätte ich ja gerne auch dem Herrn mit der Wehrsportvergangenheit zu diesem Beitrag gepostet, aber leider bin ich bei Strache auf FB wie zigtausend andere gesperrt”, kontert der Cartoonist Karl Berger den Vizekanzler der schwarzblauen österreichischen Bundesregierung.

Von Karl Berger Cartoons

Straches Vorwurf: Berger sei ein bezahlter „Auftrags-Strichmanderl-Zeichner”, der Sozialdemokraten und deren Chefin P. Wagner.

Weiterlesen

April 2019

50 Jahre nach der Revolte ■ Ingo Gärtner über seinem „Glitzerlenin”
„Kurz nach dem Eintreffen des Karl Lagerfeld in den ewigen Jagdgründen sprach Wladimir Iljitsch Lenin mit dem Modeschöpfer und ist nun überzeugt: Die Weltrevolution braucht mehr Glitter“.

Psychedelic Lenin 30 x 30 neon Acryl Strasssteine glitzer Kleber.

Lenin–April
© Ingo Gärtner

Wladimir Iljitsch Uljanow, wäre am 22. April 149 Jahre alt geworden. In Wirklichkeit hat Lenin aber nur 54 Jahre gelebt. Mehr geschafft hat „sein” Lebenswerk die Große Sozialistische Oktoberrevolution. 73 Jahre.

Weiterlesen

März 2019

Unbescholten
© Karl Berger

Österreich im „Sicherheitswahn” ■ Gefährder ist man ja eigentlich so lange, bis man durch sein Ableben bewiesen hat, dass man doch keiner war. Das hat sich Karl Berger gedacht als er diesen Cartoon „gezeichnet” oder „gemalt” hat fürs Internetz.

Von Karl Berger Cartoons

Eine weitere Begründung des spitzfedrigen „Politzeichner: „Es ist aber so: Die Rechten wollen, dass wir Angst haben. Wir sollten vermeiden, ihnen diesen Gefallen tun. Sie sind in Wirklichkeit lächerliche Figuren. …

Weiterlesen

Februar 2019

noah
© Karl Berger

Diesesmal nix Politisches” Karl Berger ist nebenberuflich im Auftrag des Herrn unterwegs. Er versucht MigrantInnen die christliche Religion näherzubringen. So werden sie sich besser auskennen, und nicht immer bösartig die richtigen Österreicher verängstigen. Dann müssen die Rotweissroten Staatsangehörigen nicht dauernd “Sicherheit!“ “Sicherheit!“ greinen.

Karl Berger Cartoon über Noah, dem Bezwinger der Sintflut.

Weil: wenn wer einmal mit dem Christentum in Berührung gekommen ist, der tut sich ganz schwer damit, ein schlechter Mensch zu sein …

Weiterlesen

Jänner 2019

berger_trump
© Karl Berger

Maurer aller Länder vereinigt Euch ■ „Es ist die naheliegendste Idee. Ich habe sie trotzdem mit der Google Bildsuche nicht gefunden. Also habe ich’s selber gezeichnet”, Karl Berger über sein Meisterwerk, und den Zustand der US-amerikanischen Politik.

Von Karl Berger Cartoons

Es gibt genug Arbeit und viel zu tun für das Weltproletariat. Alle ProtagonistInnern der kapitalistischen Gesellschaft, also die Reichen, die KonzernbossInnen, die PolitikerInnen, nicht unbedingt einmauern aber aus ihren Machtpositionen verjagen. Mindestens

Weiterlesen

Dezember 2018

Bergermann

Weihnachtsvision ■ „Man sollt’s nicht glauben, aber genau in einem Monat ist auch schon wieder Weihnachten. Und wieder werden wir in viele traurige, enttäuschte Kinderaugen schauen”, begründer der Cartunist Karl Berger seine Arbeit in Sachen Hauptgeschäftszeit zu, Jahresende.

Weiterlese

November 2018

50 Jahre nach der Revolte ■ Ein halbes Jahrhundert nach der „68er-Bewegung” später kommen die „alten Zeiten” wieder. Statt Frieden und Wohlstand ist die Welt von einer neuen Kriegsgefahr betroht.

Apokalypse

Vietnam – Acryl, Strasssteine, 30×30 – ausgestellt in Ingo Gärtners Galeria Dali im südportugiesischen Lagos.

Im Weissen Haus in den USA regiert mit Donald den Trump ein Vertreter der USamerikanischen Rüstungsindustrie …

Weiterlesen

Oktober 2018

Kurz_Oktober

Die Kurz-Herrschaft ■ Mit dem Wort „Standortpartnerschaft“ soll ein neuer Begriff den Platz der „Sozialpartnerschaft“ einnehmen. Die Sozialpartnerschaft, die das Kapital erst groß gemacht hat, wird als Klotz am Bein empfunden, der entsorgt gehört.

Der Cartooinist Karl Berger veröffentlicht Zeichnungen und Fotomontagen und alles, was von öffentlichem Interesse sein könnte auf Karl Berger Cartoons

Weiterlesen

September 2018

Beatles

Ein halbes Jahrhundert 68er ■ 50 Jahre nach der Revolte kommen die „alten Zeiten” wieder.  Auch deshalb, weil die PolitikerInnen in Österreich und Deutschland total gaga in der Birne sind und die „Gesellschaft” an den Abgrund führt.

Gut, der UHUDLA nimmt Wastl Kurz, Heinz Strache, Angela Merkel, Horst Seehofer & Co. auf die leichte Schulter. Ingo Gärtner setzt den vier Liverpooler °Revo-Schnulzenheinis” ein künstlerisches Denkmal für den „Untergrund” dem Meerischern.

Weiterlesen

August 2018

Zappa
© Ingo Gärtner

Ein halbes Jahrhundert 68er ■ 50 Jahre nach der Revolte kommen die „alten Zeiten” wieder.  An dieser Stelle eine Hommage an einen ganz Großen – nicht nur in der Musikbranche. Frank Zappa.

„Stilecht müsste ich den Frank Zappa ja auf`s Häusl hängen. Aber ich tue ihn doch wohl lieber zu den anderen 68ern”, erklärt Ingo Gärtner über seine neueste Schöpfung aus dem 68er Zyklus. Ingo Gärtner verarbeitet die Erinnerung seiner Jugend. Einhundert Werke über die 68er Bewegung will er schaffen.

Weiterlesen

Juli 2018

OEGB
© Karl Berger

Gezeichneter Widerstand ■ Lieber ÖGB schreibt der Karlikaturist Karl Berger Cartoons auf seiner FB-Seite.

Die 12-Stundentag-Demo hast du wirklich fein organisiert. Respekt. Aber: Was sollte die Jammerei, dass die böse Regierung ein Scheißgesetz an den Sozialpartnern vorbei durchboxen will?
Die Regierung will nur die ArbeiterInnenvertretungen draussenlassen, der andere Sozialpartner hat das Gesetz geschrieben. Lieber ÖGB du musst jetzt ganz stark sein: Dein Partner hat einen anderen. Der zickt nicht lange herum, ist sehr fügsam und billig. Also: nicht nachjammern, das ist peinlich. Aufstehen, kämpfen!

Juni 2018

Juni_2018

Familienpartei ÖVP Es ist „Zeit für Neues” Vorbei ist die Vergangenheits-HeRu(h)mfahrt mit dem GeiloMobil. Ein wichtiger Bundeskanzler muss „Tun, was richtig ist.” Nur so kann Wastl Bombastl „Östereich an die Spitze bringen. Für uns alle.”
„Die Familienpartei ÖVP bewahrt jetzt Kinder vor einem Leben in der sozialen Hängematte”. Gezeichnet und veröffentlicht in Karl Berger Cartoons

Weiterlesen

Mai 2017

Kapital

200 Jahre Karl Marx – 170 Jahre Manifest Das Kommunistische Comic-Manifest von Karl Berger
Das Kommunistische Manifest ist ein Text aus dem Jahr 1848, in dem Karl Marx und Friedrich Engels große Teile der später als „Marxismus“ bezeichneten Weltanschauung entwickelten. Im Laufe der Zeit wurde das Manifest in mehr als 100 Sprachen übersetzt und im Juni 2013 in das UNESCO-Dokumentenerbe aufgenommen.

Weiterlesen

April 2018

talare

Ein halbes Jahrhundert 68er ■ 50 Jahre nach der 68er Revolte kommen die „alten Zeiten” wieder. In Deutschland sitzt ein katalanischer Ex-Regierungschef wegen Rebellion und Hochverrat ein und soll an die General Franco NachfolgerInnen für das „Jüngste Gericht” ausgeliefert werden. Seine spanischen Widersacher um den rechtsrechten Regierungschef Mariano Rajoy vermuten in ihm einen „Putschdämon”.
Die WapplerInnen von der blauen Regierungshälfte und die schwarzen VolksvertreterInnen in Österreich haben sich zum Ziel gesetzt die Alpenrepublik in die Zeit vor 1968 zurück zu regieren. Kanzler Wastl Kurz und Christian der Strache wollen mit all ihrer politischen Macht und Kraft Sozialabbau durchsetzen. Die Beseitigung demokratischer Rechte und die Abschaffung von Errungenschaften der Frauenbewegung stehen ebenfalls unter vielen anderen Grausamkeiten auf ihrer „Reform-Agenda”.

Ingo Gärtner verarbeitet die Erinnerung seiner Jugend. Einhundert Werke über die 68er Bewegung will er schaffen.

Weiterlesen

 

März 2018

Karli_Manifest
170 Jahre Manifest der KommunistInnen ■ Der UHUDLA-Cartoonist Karl Berger http://www.zeichenware.at hat das Kommunistische Manifest vor 20 Jahren für die UHUDLA Edition mit Cartoons illustriert.
Es geht mit der Menschheit nicht  weiter, wenn’s mit dem Ka­pital­is­mus so weitergeht. Es bräuchte ein neues Manifest, um  kritische Geister zu vereinen.

Weiterlesen

Feber 2018

68er_Musi
© Ingo Gärtner

Auch die 68er werden alt ■ Jimi Hendrix und The Doors sind nach 50 Jahren noch immer „Aushängeschilder” der 68er (Musik)-Generation. Im portugiesischen Lagos hält der Künstler Ingo Gärtner die Fahne der bildnerischen Rebellion hoch.

Ingo Gärtner verarbeitet die Erinnerung seiner Jugend. Einhundert Werke über die 68er Bewegung will er schaffen.

Weiterlesen

Jänner 2018

Rudi.D
© Ingo Gärtner

Rudi Dutschke ■ Das „Aushängeschild” der 68er starb an den Folgen einer Schußverletzung am 24. Dezember 1979. 50 Jahre nach der 68er Revolte trudelt die Gesellschaft in eine Rolle rückwärts. 1968 – 2018 – Ein halbes Jahrhundert nach der Studentenrevolte werden EU-Europa- und Weltpolitik immer rechter. Österreich ist mit der blau-schwarzen Regierung Kurz/Strache im Oasch daham. Allen hart erkämpften Errungenschaften der ArbeiterInnen, Frauen- und StudentInnen Bewegung sowie der 68er Generation droht eine trauriges Ende. Der Mief von 1000 Jahren „kapitalistischer Herrschaft” feiert eine fröhliche Renaissance.

Weiterlesen

Dezember 2017

Kurzberger

Österreich neu regieren ■ Der UHUDLA-Cartoonist Karl Berger www.zeichenware.at hat die KURZfassung des Regierungsprogramm von Kanzler Kurz kurz & bündig ins Netz gestellt.

November 2017

68er_1
UHUDLA 68er Zyklus ■ Keine Atempause Geschichte wird gemacht, es geht voran.  Willkommen im 68er Club. Wir beginnen mit einer Reihe von Kunstwerken aus Gärtners 68er Sammlung. Schließlich jährt sich die Hoffnung und der Wunsch nach politischer Veränderung nächstes Jahr zum 50ten Mal.

Einige bundesdeutsche und halbösterreichische KünstlerInnen haben nach vielen Jahren ihre Zweitheimat in Portugal an der Algarve schon verlassen oder sind gestorben.

Weiterlesen

Oktober 2017

Ein alter Hut, aber immer noch gut■ Der UHUDLA-Cartoonist Karl Berger www.zeichenware.at hat mit seiner spitzen Feder die kapitalistischen Verhältnisse treffend erklärt. Auf seiner Webside bietet es viele seiner Karrikaturen gratis bei Nennung des © Rechts an.
Karl Berger Carton
Kapital und Arbeit

September 2017

Sept.2017

Eine UHUDLArische Wahlkampfspende ■ Der UHUDLA-Cartoonist Karl Berger www.zeichenware.athat den österreichischen Urnengang am 15. Oktber 2017 mit spitzer Feder im elektronische Netzwerk platziert.

August 2017

UHU_95_2011

Die Reichen werden immer …■ Der UHUDLA-Cartoonist Karl Berger www.zeichenware.atüber die „Machtverhältnisse” in der kapitalistischen Gesellschaft.
Karl Berger Carton im UHUDLA-Ausgabe 95/2011

Juli 2017

Aidan

Aidan Bremner ■ Er ist ein künstlerisches Multitalent aus Schottland. Besonders originell sind die von Aidan gezeichnet und gepinselten Portraits, für die Touristinnen Modell stehen. Ort der Handlung ist eine Kleinstadt namens Lagos an der Algarve im Süden Portugals. Auf der Webside www.aidanbremner.com sind die Werke des schottischen Universal-Künstlers jederzeit abrufbar.

Aidan Bremner, geboren in Edinburgh Schottland, studierte von 1963 – 68 am Edinburgh College of Art (Kunsthochschule). Ausgezeichnet mit dem Andrew Grant Travelling Scholarship for Sculpture;

Weiterlesen

Juni 2017

Religion und Gesellschaft ■ Der UHUDLA-Cartoonist Karl Berger www.zeichenware.at hattte einen Traum. Erstens kommt es anders, zweitens als Mann und Frau denkt.
Karl Berger Carton im UHUDLA-Ausgabe 88/2008

UHU_88_2008

Mai 2017

Maicartoon
Tag der Arbeit ■ „Was wäre der 1. Mai ohne Arbeitgeber”,
posaunt die Wirschaftskammer Österreichs auf Plakaten und Inseraten. Über diese Anerkennung freut sich das Proletariat aller Länder. Ausnahmsweise haben Christoph Leitl, Wolfgang Mitterlehner und Co Recht. Die Werktätigen verdingen ihre Arbeitskraft auf dem „Freien Markt der ArbeiterInnen”.
Weiterlesen

April 2017

Mondlandung

50 Jahre Mondlandung ■ Der UHUDLA veröffentlicht erstmals ein Beweisfoto, dass die erste Burgenländerin schon zwei Jahre vor den USA Austronauten den Erdtrabanten heimgesucht hat. Fototext: Johanna Trinkl sitzt entspannt mit einer Flasche Uhudler und schaut auf die Erde. Ein Bild aus Zeit und Raum am 1. April 1967.
Ingo Gärtner hat diesen sensationellen historischen Moment kreiert

Keine Atempause Geschichte wird gemacht, es geht voran. Ingo Gärtner und die Erinnerung  seiner Jugend. Willkommen im 68er Club.
Weiterlesen

März 2017

heven

Karl Marx – Religion als Opium des Volkes ■ Das religiöse Elend ist in einem der Ausdruck des wirklichen Elendes und in einem die Protestation gegen das wirkliche Elend. Die Religion ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüt einer herzlosen Welt, wie sie der Geist geistloser Zustände ist. Sie ist das Opium des Volkes.

Cartoon von Karl Berger erschienen UHUDLA Ausgabe 89/2009

Der Mensch macht die Religion, die Religion macht nicht den Menschen. Und zwar ist die Religion das Selbstbewusstsein und das Selbstgefühl des Menschen, der sich selbst entweder noch nicht erworben oder schon wieder verloren hat. Aber der Mensch, das ist kein abstraktes, außer der Welt hockendes Wesen.
Weiterlesen

Februar 2017

UHUDLA_Nr.65

Der Zeit weit voraus ■ Stefan Weber, der damalige UHUDLA-Boss und ein „zeichnerischer” Chroniker der Weltgeschichte quasi mit einer  „Hellseher-Sicht der Dinge”.
Stefan Weber-Cartoon erschienen in der UHUDLA Ausgabe  65/2002

Mit „gläubigem Blick” gen Himmel der Wall Street. Die „Finanzkrise” war im Jahr zweitausendundzwei noch fern. Der zweite Irak Krieg begann erst ein Jahr später. In Libyen und Syrien waren Chaos und die mörderischen Kriege in weiter Ferne.
Weiterlesen

Jänner 2017

glb_militarisierung
© Karl Berger

Die Zeit der „milden Gaben” ist vorbei ■ Bundeskanzler Kern, Möchtegern Kriegsminister Hans Peter Doskozil und Wolfgang Sobotka wollen mehr Marie von uns. Der UHUDLA-Cartoonist Karl Berger www.zeichenware.at war sprachlos. Doch er hat zu seiner Zeichenware gegriffen und die Realität zu Papier gebracht.
Karl Berger Carton im UHUDLA-Ausgabe 106/2017
Weiterlesen

Dezember 2016

buh_dez
© Stefan Weber

Satire oder Realität ■ Das ist die Frage, wenn es um die österreichische Politik geht. Jede Wahl geht einmal vorbei. Bei der Kür des Bundespräsidenten 2016 hats ewig gedauert. Die Wahlwerbung und Argumentation der WahlwerberInnen war an Grauslichkeiten und Stumpfsinn nicht wirklich zu überbieten. Wenn schon blöd und öd, dann richtig. Der UHUDLA und Ex-UHUDLA-Boss Weber hat ein zeichnerisches Rezept pasrat. Der Cartoon von Drahdiwaberl-Nr. 1, Stefan Weber zierte schon anlässlich einer Nationalratswahl die UHUDLA-Titelseite der Ausgabe 40 im Jahre 1995
Weiterlesen

November 2016

bergernetz
© Karl Berger 2009

Das waren noch Zeiten ■ Als das Internetz um die Jahrtausendwende von vielen Nutzern als anarchistischer Tummelplatz für ihre Ziele eingeschätzt wurde. 2016 wird im Internetz die große Kohle gemacht. Amazon findet beinahe wöchentlich Nachahmer.
Ein Cartoon von Karl Berger, erschienen im UHUDLA Ausgabe 90/2009
Weiterlesen

Oktober 2016

kernspaltung
© Karl Berger 2016

Typisch Bundeskanzler Christian Kern ■ Schwätzen sehr gut – Handeln nichtgenügend. Manchesmal sagt ein Cartoon von Karl Berger mehr als tausend gechriebene Worte.
Die „Kernspaltung” erschienen als Letztes, Verzeihung auf der letzten Seite der UHUDLA Ausgabe 105/2016

Ein Tipp der UHUDLA-Redaktion. Nicht immer gleich in Ohmacht fallen, wenn der österreichische Bundeskanzler eine Duftmarke setzt.
Weiterlesen

September 2016

September und Oktober 2016 wird in Österreich und in Wien Leopoldstadt unnötigerweise gewählt ■ Der UHUDLA, die älteste und rebellischste Straßenzeitung, kann mit einem Wahlvorschlag seines ehemaligen Herausgebers und „Starcartoonisten” Stefan Weber aufwarten. „Wählt BUH”, also einen Alexander Vander BELLEN und einen Norbert HOFER (BuH) auf dem Stimmzettel ankreuzen.

© Stefan Weber
© Stefan Weber

Weiterlesen

August 2016

Beginn des Atomkriegzeitalters ■ Atombombenabwürfe 6. August 1945 im japanischen Hiroshima und Nagasaki.  71 Jahre später und nach den Präsidentschaftswahlen in den USA, braut sich in Europa wegen der Ukraine-Krise was zusammen, das in unserer unmittelbaren Umgebung zum Verhängnis werden kann. UHUDLA-Cartoonist Karl Berger hat dieses Szenario in seinen „Sachzwängen” abgebildet.Sachzwang

Juli 2016

Am 8. und 9. Juli 2016 treffen sich die NATO Kriegstreiber ■  Im polnischen Warschau. Auf der Tagesordnung steht wiedereinmal eine Verschäfung im „Kalten Krieg”. UHUDLA Ehren-Herausgeber, Professor Stefan Weber hat schon vor 18 Jahren die NATO „gezeichnet”. „Die neue Sicherheit braucht Menschen, die für sie arbeiten”, hat er seinen Cartoon genannt.
Juli 2016 von Stefan Weber

Nato

Weiterlesen

Juni 2016

Es ist egal ob Großbritannien in der EU bleibt ■ Oder nicht. Das kapitalistische System ist in der Krise. In der EU, in Europa und rund um den Erdball. Dieser Cartoon illustrierte 1998 die UHUDLA edition Jubiläumsausgabe „150 Jahre Manifest der KommunistInnen” von Karl Marx und Friedrich Engels.
Juni 2016 von Karl Berger

Gerhard Berger

Mai 2016

Zum 1. Mai und zum Zustand der SPÖ in Gewekschaft und Partei ■ Der UHUDLA veröffentlicht jedes Monat einen Cartoon von FreundInnen und UnterstützerInnnen der ältesten uns rebellischsten Straßenzeitung Österreichs
Mai 2016 von Heinz Pinta.

heinz

April 2016

Ein Prosit auf USA & EU, und dem Untergang der Welt ■ Der UHUDLA veröffentlicht jedes Monat einen Cartoon von FreundInnen und UnterstützerInnnen der ältesten uns rebellischsten Straßenzeitung Österreichs
April 2016 von Heinz Pinta.

USAEU
© Heinz Pinta
Werbeanzeigen