Weniger Arbeit ist mehr Freizeit

Arbeitszeit

Arbeitszeitverkürzung jetzt ■ Allerdings wird eine Arbeit mit weniger Wochenstunden  nicht vom Himmel fallen. KOMintern, die Kommunistische Gewerkschaftsinitiative International will den Kampf für kürzere Arbeitszeit verstärken und das Ringen um mehr Freizeit für alle Werktätigen konsequent fortsetzen.

KOMintern fordert einen offensiven und konsequenten Kampf der Gewerkschaften für eine weitreichende Arbeitszeitverkürzung.

Hunderttausende Arbeitslose auf der einen Seite – steigender Druck, Millionen Überstunden und immer mehr prekäre Beschäftigungsverhältnisse auf der anderen Seite. Während die Schwarz-Blau Regierenden um Sebastian Kurz und Heinz Strache aktuell das Rad der Zeit ins 19. Jahrhundert zurückdrehen will und die Einführung des 12-Stunden-Tags auf ihrer Agenda steht, liegt die von ÖGB und AK seit über drei Jahrzehnten geforderte 35-Stunden-Woche als Papiertiger in den jeweiligen Schubladen herum.

Eine Arbeitszeitverkürzung bei vollem Lohn- und Personalausgleich wäre dringend notwendig und auch möglich

Allein die Durchsetzung der 35-Stunden-Woche würde etwa 180.000 Arbeitsplätze in Österreich schaffen. Durch die massive Steigerung der Produktivität über die letzten Jahrzehnte in den Betrieben wäre eine Arbeitszeitverkürzung als Umverteilungsmaßnahme von oben nach unten an der Tagesordnung.

Für die Beschäftigten bedeutet das auch: mehr Zeit – für Hobbys, FreundInnen, Familien, etc.

Warum Arbeitszeitverkürzung: http://www.komintern.at/arbeitszeit-verkurzung-jetzt-weitreichend-fur-alle/

Zur Geschichte und Gegenwart der Arbeitszeit: http://www.komintern.at/arbeitszeit-vom-zick-zack-der-geschichte/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s